Ein Jahr Improliga

Am 19.11. wurde im Sprechwerk die erste Saison der Hamburger Improliga gebührend feierlich beendet. Impromptü hat einen respektablen siebten Platz belegt. Aber darum ging es gar nicht. Wir hatten sehr viel Spaß, haben weitere Gruppen und Spielstätten kennengelernt und neue Zuschauer erreicht. Es ist toll zu erleben, wie vernetzt und kooperativ die Impro-Szene in Hamburg ist. Dafür herzlichen Dank an alle Beteiligten!


3. Lange Impronacht am Samstag, 29.8.

Was für eine Nacht!

Grandios aufgelegte Schauspieler von Stadtgespräch, Leistenbruch, den Rabatzmarken, den Zuckerschweinen und Impromptü haben ein unheimlich fröhliches Publikum über vier Stunden lang an der Bühne im Bürgertreff unterhalten. Bis hin zur Besetzung war alles improvisiert und hat doch auf der ganzen Linie überzeugt.

Das Publikum durfte so wunderbare Anregungen wie „99 Jungfrauen“ beisteuern und wurde dafür mit ausgesuchten Preisen wie einem Sack Biokartoffeln belohnt. Die Spieler brachten selbst Szenen ein, in denen dann vielleicht die Vorgabe „Apfel“ verloren ging, dafür aber ein Pinguin spektakulär von einem synchronisierten Feuerwehrmann wiederbelebt wurde.

Herzlichen Dank an alle, die dieses Spektakel möglich gemacht haben!


Diven und Dandys mit der 5ten Dimension aus Hannover

Diven-und-DandysEs ist alles nur ein Spiel zwischen Männern und Frauen…

In der ersten Hälfte duellierten sich die attraktiven und charmanten Herren von der Leine, Sebastian und Malte. Für eine vom Publikum als die bessere bewertete Szene gab es attraktive Punkte: die Hamburger Damen. Dieses Format wurde von den Gästen äußerst erfreut und würdevoll aufgenommen. Als Dandy des Abends setzte sich knapp Sebastian durch.

Nach der Pause spielten Sabine von Lütt un‘ Lütt, der an dieser Stelle besonderer Dank für die Komplettierung der Damenrunde gebührt, und Andrea als wunderschöne Diven nun um Punkte in Form der versammelten Herren. Am Ende setzte sich Andrea knapp durch.

Insgesamt lässt sich festhalten, dass Publikum und Spieler keinerlei Geschlechterkrieg vom Zaun brachen. Die ganz schlimmen Klischees blieben anders als diverse Tiere in der Schublade. Stattdessen wurden fröhliche Geschichten zum Hamburger Stadt(!)verkehr und auf einsamen Bahnhöfen improvisiert. Dank Martins engagierter Unterstützung an der Gitarre wurde die Liebe in Form einiger Duette besungen. Kurz: ein herrlicher Abend mit äußerst angenehmen und inspirierenden Gästen – auf und vor der Bühne.


Frühlingsputz mit den Szenenexpress aus Kiel

Am 21.03. haben wir gemeinsam mit den Kollegen aus Kiel pünktlich zum Frühjahrsanfang aufgeräumt:

Neben einer Besen-Percussion und diversen Szenen mit allen Arten von Frühlingsgefühlen (ja, genau was ihr denkt) wurde eine umfangreiche Geschichte zum Thema Arbeit improvisiert. Lyrik spielte eine überraschend starke Rolle. Und dank Sebastian kam auch der musikalische Ausdruck von Frühlingsgefühlen nicht zu kurz. Alles in allem eine schöne tatkräftige gemeinsame Putzaktion! Danke an die Gäste und das Publikum, welches nicht nur fließig Zettel schrieb, sondern auch Funde vom eigenen Frühjahrsputz mitbrachte. Ein Buch entpuppte sich als magischer Trick, um Praktikantinnen zu verführen…!


Erstes Match in der Impro-Liga gewonnen!

ImproLigaMatch_Leistenbruch_2015-02-07

Impromptü vs. Leistenbruch

 

Am Samstag, 07.02., konnten wir unser erstes Heimspiel im Kulturschloss Wandsbek mit den Kollegen von Leistenbruch vor vollem Haus erfolgreich bestreiten. Sowohl die Spieler als auch das äußerst zahlreiche Publikum hatten großen Spaß und erlebten ein spannendes Match, das knapp mit 11:10 für Impromptü ausging. Wir freuen uns besonders über die tolle Atmosphäre im Kulturschloss, in dem wir zum ersten Mal spielten und das für alle geplanten Heimspiele der Improliga unsere neue Bühne stellt.


Improliga Hamburg gestartet

hamburger-improliga-logoIm Januar ist die 1. Saison der Improliga Hamburg gestartet. Mit dabei sind 9 Teams: Lütt un Lütt, Steife Brise, Leistenbruch, Anne Bille, Stadtgespräch, Zuckerschweine, Das Elbe vom Ei ,die Impro-Gang – und Impromptü!

Gespielt wird im Modus jeder gegen jeden. Der Sieger erhält 3 Punkte, der Verlierer 0. Pro Abend treten 2 Teams gegeneinander an. Das ergibt stolze 36 Impro-Shows, die bis in den August vorgeplant sind. Am Ende gibt es einen stylischen im Sportstil gehaltenen Pokal.

Unser erstes Liga-Match findet am Samstag, 07.02., im Kulturschloss Wandsbek statt.


Impromptü fünf Jahre auf Facebook

2015 feiern wir unser fünfjähriges Jubiläum auf Facebook.

Dort kann man uns nicht nur liken, sondern auch unsere Auftritte kommentieren, häufig aktuelle Fotos ansehen oder sich einfach an unsere Veranstaltungen erinnern lassen.


Hamburger Improliga in Gründung

Auf Initiative der Zuckerschweine entsteht gerade ein neues Format für Improvisationstheater in Hamburg. Dabei treten Hamburgs Impro-Gruppen gegeneinander an. Die Ergebnisse der Matches werden wie beim Fußball addiert. Am Ende der Saison holt eine Gruppe den Pokal. Und Impromptü ist natürlich dabei bei der Improliga Hamburg!